ICONSA ist ein Ingenieurdienstleister und Personalvermittler mit Ausrichtung auf die Bereiche Forschung, Entwicklung und Konstruktion. Unser Anspruch ist immer, die Interessen unserer Kunden und Mitarbeiter in Einklang zu bringen und eine optimale Lösung herbeizuführen. Wir stehen für Fairness, Verlässlichkeit und gute Konditionen.

Für einen Einsatz in Arbeitnehmerüberlassung bei der Kerntechnischen Entsorgung Karlsruhe GmbH (KTE), Standort Eggenstein-Leopoldshafen bei Karlsruhe (siehe Box rechts o. unten), suchen wir einen

Naturwissenschaftler Entsorgung radioaktive Abfälle m/w/d

Aufgaben:

  • Ausarbeitung von technisch komplexen Verarbeitungs- und Verpackungskonzeptvarianten mit dem Ziel der Freigabe von Reststofffraktionen bzw. der Herstellung von endlagerfähigen Produkten/Gebinden
  • Abgeber- / Kundenbetreuung (intern/extern) - Technische Fachberatung, Betreuung und Unterstützung
  • Angebotskalkulationen, Angebots- und Auftragsprüfungen, Auftragsabwicklung, Verarbeitungsreporting, technische/betriebswirtschaftliche Nachbetrachtungen
  • Überprüfung und Bewertung des Nuklidinventars von Reststoffdeklarationen, Deklarationsvorschriften, Nuklid- und Stoffvektoren – ggf. Abstimmung mit den Abgebern/Kunden der Reststoffe/Zwischenprodukte
  • Bei Bedarf Durchführen von Nachdeklarationen auf der Basis der o. g. Daten, ggf. Erstellung von Nachdeklarationsvektoren
  • Annahmeprüfung für radioaktive Reststoffe
  • Verarbeitungsplanung – Überprüfung und Freigabe von Verarbeitungschargen
  • Kosten- und Terminverfolgung, Klärung der Vorgehensweise bei unvorhergesehenen Verarbeitungsproblemen – Vorbereitung Abrechnung von Leistungen - Verarbeitungsreporting
  • Durchführung und Leitung von Besprechungen mit Kunden, Behörden und Gutachtern
  • Bei Bedarf Unterstützung der Reststoff- und Verarbeitungsplanung im internen Rückbau

Qualifikation:

  • Physiker oder Chemiker (Uni) oder Strahlenschutzingenieur
  • Kenntnisse im Strahlenschutz / -recht und Atomgesetz sowie möglichst vertiefte Kenntnisse im Umgang mit den Endlagerungsbedingungen Konrad
  • Wünschenswert sind Kenntnisse in der endlagergerechten Konditionierung von radioaktiven Reststoffen/Abfällen unter Berücksichtigung komplexer genehmigungsrechtlicher, endlagerrechtlicher Randbedingungen
  • Möglichst Erfahrung mit radiologischer und stofflicher Deklaration und Dokumentation
  • Betriebswirtschaftliche Kenntnisse sowie Grundkenntnisse im Qualitäts- und Projektmanagement
  • Eignung als berufliche strahlenexponierte Person und Atemschutz (G26.2) und Bereitschaft zur Zuverlässigkeitsüberprüfung gem. §12 AtG
  • Gute MS-Office-Kenntnisse
  • Engagiert, souverän und belastbar, teamorientiert

Unser Angebot:

  • Attraktive Vergütung
  • 30 Tage Urlaub
  • Eine großzügige Gleitzeit- und Brückentagsregelung

 

Referenz:

3035

Veröffentlichung
12. November 2020
Gültig bis
15. Dezember 2020
Start Anstellung
01.02.2021
Arbeitspensum
Full-time
Dauer der Anstellung
01.02.2021 – 31.01.2025
Basislohn
€€ VHB min. 60.000 p.a.
Arbeitsort
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1, Eggenstein-Leopoldshafen (bei Karlsruhe), Baden-Württemberg, 76344, Deutschland
Bewerbung / Ansprechpartner

Wir freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Bitte die Referenznummer vermerken und möglichst per Email an karriere@iconsa.de senden.

Gerne können Sie sich auch direkt über unsere Homepage oder schriftlich bewerben.

Rufen Sie für weitere Infos an, Herr Salmen gibt Ihnen Informationen zu der Aufgabe.

Ansprechpartner:
Hubert Salmen
Tel: 08105 7777633
Mobil: 0160 8221876

Close modal window

Anstellung: Naturwissenschaftler Entsorgung radioaktive Abfälle m/w/d

Danke für Ihre Bewerbung. Wir werden un in Kürze bei Ihnen melden.